Documente online.
Username / Parola inexistente
  Zona de administrare documente. Fisierele tale  
Am uitat parola x Creaza cont nou
  Home Exploreaza
Upload




























ZUSAMMENFASSUNG

Germana




ZUSAMMENFASSUNG

Das Recycling schliesst das Zurückgewinnen der Identität des Produktes nicht ein, sondern nur das der Werkstoffe aus welcher dieses hergestellt wurde. Darum kann das Recycling nicht als Möglichkeit der Rückgewinnun 20520i814u g des Produktes sondern eher als Möglichkeit zur Rückgewinnung der Werkstoffe angesehen werden. Allerdings, weil das Recycling oft als komplementäre Vorgehensweise angesehen wird, wann immer das Rückgewinnen des Produktes nicht möglich ist, wird dieses Konzept oft in den Besprechungen über Produktrückgewinnung angetroffen. Das Recycling schliesst die Demontage bis zu einem bestimmten Grad ein, abhängig von den Materialiengemisch und von den Anforderungen des jeweiligen Recyclingprozesses. Das Anwendungsgebiet für wiederverwertete Stoffe variiert stark zwischen den verschiedenen Produkten, abhängig von der Qualität der wiedergewonnenen Werkstoffe und von den Anforderungen zur Herstellung neuer Produkte. Die Eigenschaften welche die verschiedenen Rückgewinnugsmöglichkeiten unterscheiden, beziehen sich hauptsächlich auf dem erforderten Demontagegrad und auf der Möglichkeit dass das Endprodukt von einer höheren oder gleichen Qualität mit einem anderen neuen Produkt aus der gleichen Klasse ist.




Das Recycling der Produkte schliesst das Rückgewinnen des Werkstoffinhaltes ein, für die Verwendung zu andere Zwecke. Der Unterschied zwischen Wiederverwendung und Recycling ist nicht immer klar wegen ihrer gegenseitigen Austauschbarkeit; im obigen Fall ist durch den Begriff "Recycling" das Recyceln-Rückgewinnen von Stoffen gemeint. Dies ist das häufigste Verfahren:

Nur die Werkstoffe werden behalten, alle geometrischen Merkmale gehen verloren.

Erlaubt die In der Elektronikindustrie wird das Recyceln der

Materiallien in vielen Fällen darum durchgeführt, um wertvolle Stoffe (wie z.B. Gold und Platin) zurück zu gewinnen.

Das Begriff "Recycling" nennt oft alle Tätigkeiten welche den Produkt, die Produktkomponenten oder den Baustoff in einem neuen Anwendezyklus begleiten. Oft wird zwischen dem Primärrecycling, wobei das Materiall in einem mit dem ersten Zyklus gleichwertiges Produkt umgewandelt wird, und dem Sekundärrecycling, wobei das Materiall für andere minderwertigere Anwendungen benützt wird (z.B. Kunststoffabfall welches als Füllstoff in einem Verbundwerkstoff angewandt wird), unterschieden. Das Sekundärrecycling ist einfacher als das Primärrecycling zu bewerkstelligen.

destruktive Demontage (billig).

"Das Recycling" ist der meist angewendete Begriff für das Rückgewinnen der Produkte und ihre Wiederverwendung oder Abbau in einem bestimmten Maß. Folglich gibt es mehrere Stufen des "Recyceln" (zersetzen) eines Produktes um diesen auf den second-hand Absatzmarkt zu verwerten. Die für diese Stufen angewendeten Begriffe sind verschieden in der Literatur aber die wichtigsten Vorgehensweisen für das Verlängern des Lebenszyklus (Recycling) eines Produktes sind folgende: Wiederverwendung (durch Reparatur), Wiederherstellung/Wiederaufbereitung und das Recyceln der Werkstoffe. Im folgenden Abbild sind die wichtigsten Prozesse aus dem Lebenszyklus eine Produktes dargestellt.Im Bereich des Recyclings ist die Tätigkeit des Auseinandernehmens und Demontage alter und weggeworfener Produkte kompliziert weil die meisten dieser Produkte nicht im Sinne einer späteren Demontage entworfen worden sind. Während des Abbaus werden einige technologische Schwierigkeiten angetroffen, Grenzen dieser Tätigkeit, so wie im Falle der angefügten Systeme.In der Zukunft wird der erste Schritt der Auseinandernehmen- und Demontageorientierte Entwurf sein, der Eco-Entwurf der Produkte und der sogenannte Green Products Design. Diese Tätigkeiten können die Anzahl der Elemente, Bauteile und angewandten Werkstoffe auf ein Minimum bringen. Diese können durch Montagetechnologien eingeführt werden, welche abbauorientierte Produkte herstellen. Die Automatisierung oder Halbautomatisierung der Demontage ist heutzutage begrenzt aber der Abbauorientierte Entwurf wird es ermöglichen ein paar Arbeitsgänge zu automatisieren. Die Automatisierung der Demontage begünstig das Anwachsen der Flexibilität, Genauigkeit des Verfahrens und der Qualität der ausgebauten Teile; eine Kostensenkung findet hierbei auch statt.



In der Zukunft wird der erste Schritt der Auseinandernehmen- und Demontageorientierte Entwurf sein, der Eco-Entwurf der Produkte und der sogenannte Green Products Design. Diese Tätigkeiten können die Anzahl der Elemente, Bauteile und angewandten Werkstoffe auf ein Minimum bringen. Diese können durch Montagetechnologien eingeführt werden, welche abbauorientierte Produkte herstellen. Die Automatisierung oder Halbautomatisierung der Demontage ist heutzutage begrenzt aber der Abbauorientierte Entwurf wird es ermöglichen ein paar Arbeitsgänge zu automatisieren. Die Automatisierung der Demontage begünstig das Anwachsen der Flexibilität, Genauigkeit des Verfahrens und der Qualität der ausgebauten Teile; eine Kostensenkung findet hierbei auch statt.

Ein sehr wichtiger Aspekt ist der dass es viele Gründe gegen dem Recycling gibt, weil dieses in machen Bereichen nicht als wertvoll angesehen wird. Fraglich ist es ob die Summe aller Kosten die bei der Wiederanwendung der Produkte und Werkstoffe entstehen kleiner ist oder nicht als der Zusatzwert erhalten aus den recycelten Produkte. Ein anderes Problem welches im Rahmen einer optimalen Recyclingstrategie gelöst werden sollte, ist das Bestimmen des Recyclinggrades welcher effizient ist.

Der erste technische Schritt in allen Recyclingprozessen ist die Demontage welche eine Herausforderung für die Industrie und für den Ingenieurwesen darstellt und welche automatisiert werden muss.

Die Automatisierung der Demontage begünstig das Anwachsen der Flexibilität, Genauigkeit des Verfahrens und der Qualität der ausgebauten Teile; eine Kostensenkung findet hierbei auch statt.

Das Problem der Wiederanwendungsweise und des Recycling der Produkte und Materiallien wird immer dringender. Das Ziehl des Recyclings und der Demontage ist unter anderen die Wiederverwertung der Bauteile und Bauelemente aus alten oder nicht funktionsfähigen Produkten stammend aus der Massenproduktion elektrischer und elektronischer Geräte, Haushaltsgüter, Autos usw.; das Rückgewinnen und Wiederverwerten verschiedener Werkstoffe. Die Demontage und das Zerlegen alter, weggeworfener Produkte sind sehr komplizierte Tätigkeiten wobei viele technische Schwerigkeiten und Grenzen angetroffen werden. Die Mehrheit dieser Prudukte wurden nicht abbauorientiert entworfen.

Der Entwurf der Demontage hilft dabei um leichte Zerlegverfahren zu bewerkstelligen und um diese zu automatisieren. In der nahen Zukunft wird die Automatisierung der Demontage, insbesondere für Produkte aus der Massenproduktion (elektrische und mekatronische Geräte, Haushaltsgüter, Autos usw.), in der ganzen Welt notwendig werden. Flexible, modulare und lineare Zerlegzellen erlauben eine grosse Flexibilität für die Kosten- und Prozessdauersenkung. Dieses ist notwendig für die Fabriken der Zukunft. Heutzutage erlaubt die DFE-Software das Bestimmen der ökologisch und finanziell ertragreichsten Reiheinfolge von Zerlegoperationen und hilft bei der Neuentwerfstrategie des Produktes. Durch den Neuentwurf wird ein umweltfreundliches Prudukt erhalten, mit niedrige Kosten und mit dem Anwenden leicht zu recycelnden wiedervertwertbarer oder wenig umweltbelastender Werkstoffe; die Reiheinfolge der Zerlegoperationen kann dabei im Vorraus definiert und optimiert werden.

Die DFE Datenbanken stützen sich auf der Lebenszyklusanalyse (LCA). Sie enthalten eine grosse Vielfalt von Werkstoffen und Anfertigungsverfahren, sind aber nicht vollständig. Wenn, im Rahmen einer DFE-Analyse, die benötigten Werkstoffe und Verfahren nicht in den Datenbanken zu finden sind, so werden andere mit ähnlichen Eigenschaften ausgewählt.










Document Info


Accesari: 3336
Apreciat:

Comenteaza documentul:

Nu esti inregistrat
Trebuie sa fii utilizator inregistrat pentru a putea comenta


Creaza cont nou

A fost util?

Daca documentul a fost util si crezi ca merita
sa adaugi un link catre el la tine in site

Copiaza codul
in pagina web a site-ului tau.




eCoduri.com - coduri postale, contabile, CAEN sau bancare

Politica de confidentialitate




Copyright © Contact (SCRIGROUP Int. 2022 )